Hengstland (Westermarsch I)

Ausgewählter Flurname:

Hengstland


Gemarkung:

Westermarsch I

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Hengstland (Westermarsch I)


Erklärung des Flurnamens:

Eine Pferdeweide südlich des Langhauser Tiefs.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hengst

mdh. heng(e)st, ahd. hengist = Wallach, "männliches Pferd"



Quellen:

Duden Deutsches Universal Wörterbuch A - Z, Mannheim 1986, S. 686


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 26.07.2011

Projektpartner