Hausstelle (Westermarsch II)

Ausgewählter Flurname:

Hausstelle


Gemarkung:

Westermarsch II

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Hausstelle (Westermarsch II)


Erklärung des Flurnamens:

Hinweis auf den Standort eines Hauses östlich des Westerwarfer Zugschlootes.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Stelle

= stä, städe, stede; niederd. stede, stê, stee, nhd. Stätte, Stelle, Platz, Ort, Bauernhof; Landstelle mit einem Haus; Hausstelle, Besitzung



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 304


Autor(in):

Gretje Schreiber


Letzte Änderung am: 03.08.2011

Projektpartner