Ems Jade Kanal (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Ems Jade Kanal


Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte

Ems Jade Kanal (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Der Kanal verläuft zwischen Emden und Wilhelmshaven (Jadebusen) mit einer Gesamtlänge von 73 km.
Übersetzung / Bedeutung:
Kanal, künstlich angelegte Wasserstraße.
Bei dieser Trassenführung musste der hohe ostfriesische Geestrücken, teilweise meterhoch bedeckt mit Moor, durchquert werden. Der Höhenunterschied wurde durch mehrere Schleusen überwunden.
Geschichtliches:
Bau des Kanals von 1880 bis 1888. Erste Pläne zum Bau eines Kanals von Emden nach Aurich gab es bereits um 1650. Der Plan mit der heute vorliegenden Trasse wurde als eine strategisch wichtige landgestützte Anbindung des Marinestützpunkts Wilhelmshaven an den Handelshafen Emden realisiert. Dem Bau dieser Wasserstraße quer durch Ostfriesland folgten weitere infrastrukturelle Maßnahmen. Der merkliche wirtschaftliche Aufschwung dieser schwachen Region, der einher ging, wurde mit dem Ersten Weltkrieg gestoppt.


Quellen:

von Seggern, Wietelmann, 100 Jahre Ems-Jade-Kanal, o. J., S. 33.


Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 14.12.2016

Projektpartner