Neben dem Hilgenkamp (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Neben dem Hilgenkamp


Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Neben dem Hilgenkamp (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur zwischen Klinger Weg und Reitscharer Graben.
Übersetzung / Bedeutung:
Hilgenkamp, denkbar als Liegenschaft, die zum Unterhalt kirchlicher Gebäude dient, überhaupt der Kirche gehört.
Geschichtliches:
Kirchspiel Wiesede 1435 genannt.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. neben

Präp., aus ahd. ineben und mhd. eneben gekürzt. Neben hat sich aus an ebani, auf gleiche Weise, zusammen, nebeneinander, entwickelt.



2. Hilgen

niederd., Heilige(r), zum Heiligen gehörig, der Kirche geweiht.



3. Kamp

Kamp, Kämpe, niederd.; lat. campus; eingehegtes Landstück, Acker, Feld, Weide außerhalb der Gemengelage der alten Dorfäcker. Der Begriff geht auf Kämpfer, Kampfplatz zurück.



Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner