Neddenum (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Neddenum
( Neddenkamp )

Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Neddenum (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur in der Niederung des Dobbener Grabens/B436.
Übersetzung / Bedeutung:
Niederung.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Nedder

(n), niederd., nieder, unten; holl.: neder. Niederung, niedrig gelegenes Land.



2. -um/-num

Die Endung -um/-num in Orts- und Flurbezeichnungen weist auf mittelalterlichen Ursprung hin.



Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner