Poller (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Poller
( Horstkamp, Schützenplatz (früher), Hörstkamp, Schützenplatz )

Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Poller (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur in der Niederung des Dobbener Grabens.
Übersetzung / Bedeutung:
Niederung, Sumpfland.
Geschichtliches:
Vormaliger Festplatz des 1875 gegründeten Wieseder Schützenvereins.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Poller

nnd. Poller, Polder, „Im Binnenland etwa = „niedriges, sumpfiges Gelände““



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 140


Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 04.09.2017

Projektpartner