Südlich vom Schaafkamp (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Südlich vom Schaafkamp


Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Südlich vom Schaafkamp (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur an der Nordseite vom Hoheholzweg.
Übersetzung / Bedeutung:
Südlich der Schafweide.
Der Flurname weist auf die ehemalige dörfliche Schäferei hin.
Geschichtliches:
Die Bezeichnung Kamp weist auf die mittelalterliche Flurverfassung hin, mit Ackerflur (Gaste/Kamp) und Feld-, Flur- und Waldgemeinschaften (Allmende).


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Süd(lich)

ahd. sund, mhd. sunt, lat. super; germanisches Richtungsverb mit der Bedeutung: nach oben, über uns, d. h. in Richtung der aufsteigenden Sonne.



2. Schaaf

Schaf (Ovis), ahd. scaf., Haustier, Wolllieferant.



3. Kamp

Kamp, Kämpe, niederd.; lat. campus; eingehegtes Landstück, Acker, Feld, Weide außerhalb der Gemengelage der alten Dorfäcker. Der Begriff geht auf Kämpfer, Kampfplatz zurück.



Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner