Schlickplatz (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Schlickplatz


Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Befragung von 2005n

Schlickplatz (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Upschört, nördlich des Ems-Jade-Kanals.
Übersetzung / Bedeutung:
Lagerplatz für Schlick.
Geschichtliches:
Schlickablageplatz am Ems-Jade-Kanal. Meeresschlick war begehrt als Mineraldüngerersatz und zur Verbesserung der Bodenstruktur. Upschörter Schiffer brachten ihn in den Wintermonaten über den Kanal von Wilhelmshaven heran. Nach einer Reifezeit wurde der Schlick auf die Felder ausgebracht. In Upschört gab es am Kanal mehrere Schlicklagerplätze.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Schlick

mittelniederd. slik, der sich im Brackwasser bildende fette, schlüpfrige Meeresschlamm. Wegen seiner Fruchtbarkeit als Dünger beliebt.



2. Platz

mittelhdt. plaz, freie umbaute Fläche, Ort.



Quellen:

D. Münk, Upschört, Befragung 2006.


Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner