Tüschenwegener Äcker (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Tüschenwegener Äcker


Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Befragung

Tüschenwegener Äcker (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Die Äcker zwischen den Wegen Heseler Straße und Großer Kreuzweg.
Übersetzung / Bedeutung:
Äcker zwischen mehreren Wegen.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Tüschen

tüsken, (Präp.), niederd., zwischen.



2. Weg

afries. wei, wī, „Weg; Entfernung; Reise; Weise“



3. Äcker

afries. ecker, ekker, m., „Acker“, „alte Ackerflur in Siedlungsnähe“



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten, Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879 bis 1884, Bd. 3, S. 450
Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online-Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 100
Remmers, Arend, Mittelalterliche Flurnamen in Ostfriesland, Online-Veröffentlichung, Aurich 2011, S. 3, 16


Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.11.2017

Projektpartner