Upschört (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Upschört
( In der Kolonie Upschört )

Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca.1870)

Upschört (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur in Upschört westseits der L 34.
Übersetzung / Bedeutung:
Ortsbezeichnung.
Wohnplatzbezeichnung 1964.
Geschichtliches:
Der Flurname weist auf die Gründung von Upschört als Kolonie hin. Die Kolonie nahm durch Ausweisung von Kolonistenstellen nördlich von Wiesede ihren Anfang. Die ersten Hausstellen entstanden um 1800 beiderseits des Heerweges (L 34) nach Aurich.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. (Up-)Schört

Schar(t/e), schar/de, schard, schare, schord, schore, niederd., Einschnitt, Spalte, Öffnung, Scheidung, Grenze, schräg; nordfriesisch schor: steil, abschüssig. Hier: Auf der Scheidung/Grenze (zum Moor; das Upschörter Moor als Randmoor des ostfriesischen Zentralhochmoores).



2. Up-(schört)

niederd. auf, herauf, hinauf. Positionsbeschreibung.



3. Upschört

Gründung als Kolonie um 1800 - wird die mittelalterliche Flurverfassung zu Grunde gelegt - auf dem Wieseder Feld.



Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner