Vor dem Hilgenkamp (Wiesede)

Ausgewählter Flurname:

Vor dem Hilgenkamp
( Bruch, Unlande )

Gemarkung:

Wiesede

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Vor dem Hilgenkamp (Wiesede)


Erklärung des Flurnamens:

Lokalisierung:
Flur südseits des Hoheholzweg, am Reitscharer Graben.
Übersetzung / Bedeutung:
Hilgenkamp, denkbar als Liegenschaft, die zum Unterhalt kirchlicher Gebäude dient, überhaupt der Kirche gehört.
Geschichtliches:
Kirchspiel Wiesede 1435 genannt.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hilgen

niederd., Heilige(r), zum Heiligen gehörig, der Kirche geweiht.



2. Kamp

Kamp, Kämpe, niederd.; lat. campus; eingehegtes Landstück, Acker, Feld, Weide außerhalb der Gemengelage der alten Dorfäcker. Der Begriff geht auf Kämpfer, Kampfplatz zurück.



Autor(in):

Christa Herzog
  


Letzte Änderung am: 20.04.2009

Projektpartner