Bauhöcht (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Bauhöcht


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Bauhöcht (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Gegenüber der Umgebung höher gelegene Länderein westlich vom Zwischenneulander Weg und nördlich vom Diekenshofschloot. Evtl. hat hier früher ein (Neben-)Gebäude gestanden.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Bô / Boe

Plattdeutsch für Bau / Nebengebäude, Bude, Lagerschuppen, Stall.



2. Höcht / Högte

Mnd. hogede, hochte; nd. högte; Höhe, Anhöhe, Erhebung.



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 1 S. 194, 195, Bd. 2 S. 96 .


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 21.07.2011

Projektpartner