Bullwark (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Bullwark


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Bullwark (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Richtig: Bollwark. Örtlichkeit an der Gemarkungsgrenze zu Grimersum südlich vom Alten Greetsieler Sieltief. Gegenüber zweigt das Wirdumer Tief ab.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Bollwark

Nd. bolwerk, mnd. bolwarck; Bollwerk, Schutzwehr, "ein Wall oder Damm, welcher an den Seiten oft mit Bohlen eingefasst und befestigt ist". "Uferbefestigung, besteht aus einer Pfahlwand, an welcher Schiffe anlegen können."



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 1 S. 200. Lüders, Karl; Kleines Küstenlexikon. Bremen 1958, S. 14.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 18.07.2011

Projektpartner