Hodis Acht (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Hodis Acht


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Hodis Acht (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Unmittelbar östlich am Hof Aland gelegene Ländereien zur Größe von acht Grasen. Die Bezeichnung Hodis ist nicht zu deuten. Evtl. kann es sich um einen Namen handeln.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hotie[s] ?

Von dem männlichen Vornamen Hote (Hode) abgeleiteter Zuname.



Quellen:

Tammena, Manno Peters; Namengebung in Ostfriesland, Norden 2009, S. 734, 735.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 16.08.2011

Projektpartner