Hoog Stück (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Hoog Stück


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Hoog Stück (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Landstück nordwestlich vom Hof Weel Aland, direkt am Alten Greetsieler Sieltief, zum Teil etwas höher gelegen.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Hoog

Mnd. hô, hôch, "hochliegend, erhöht liegend; herausgehoben, hervorgehoben, ausgezeichnet".



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 125.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 01.08.2011

Projektpartner