Lange Oster (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Lange Oster


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte,
Preußische Grundsteuervermessung (ca. 1870)

Lange Oster (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Langgezogene Ländereien östlich des Warfendorfes, südlich der Marienhafer Straße (L 26). Dahiner schließen sich die "Oster Escher/Esken" und "Die kurzen Äcker" an.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Oster

mnd. ôster, "östlich, im Osten gelegen"; nnd. oster, "nach Osten gelegen"; "gibt die relative Lage eines Flurstücks an, Bezugspunkt häufig das Dorf."



Quellen:

Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 139.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 23.07.2011

Projektpartner