Tausder (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Tausder


Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Befragung (ca. 1980),
Deutsche Grundkarte

Tausder (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Nördlich vom Hof Bevenburg und westlich am Emder Weg gelegenes Grundstück. Die Bedeutung und unklar. Evtl. könnte ein Zusammenhang mit dem Ziehen der Kähne der Dorfschiffer und/oder mit der ursprünglich gegenüber liegenden Klappbrücke bestehen.

Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Tau ?

Zug, Schleppe, Zustand von Ziehen und Schleppen; tauen: binden festbinden.



Quellen:

Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 3 S. 397.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 30.08.2011

Projektpartner