Zwei Grasen Oker (Wirdum)

Ausgewählter Flurname:

Zwei Grasen Oker
( Aak )

Gemarkung:

Wirdum

Erfassungen:

Hannoversche Grundsteuervermessung (ca.1830)

Zwei Grasen Oker (Wirdum)


Erklärung des Flurnamens:

Kleines spitz zulaufendes Grundstück nördlich des Hofes Bevenburg im Winkel zwischen dem Emder Weg und dem Alten Greetsieler Sieltief.


Erklärung der im Flurnamen enthaltenen Teilbegriffe:


1. Gras / Grasen

Flächenmaß = 3/4 Diemat oder 4255 Quadratmeter, auch 300 rheinl. Quadratruthen oder rd. 42,5 Ar.



2. Öker, Oken

Nd., holst., oke, ooke; pomm. oker; keilförmiges Stück, Ecke, Winkel; "Nach aker, nd. ooker ist es wohl identisch mit âke, sofern dies die Bedeutung Ecke oder Winkel hat". Übertr.: Spitzwinkeliges Landstück.



Quellen:

Bents, Harm, Flurnamen in Upgant-Schott und Siegelsum, in: Chronik der Gemeinde Upgant-Schott mit Siegelsum, Norden 2009, S. 697. Doornkaat Koolman, Jan ten; Wörterbuch der ostfriesischen Sprache, Norden 1879-1884, Bd. 2 S. 679. Scheuermann, Ulrich, Flurnamenforschung. Bausteine zur Heimat- und Regionalgeschichte, Melle 1995, S. 138.


Autor(in):

Harm Bents


Letzte Änderung am: 04.07.2011

Projektpartner